Ärzteliste

Ärzteliste

Ärzteliste für Deutschland, Österreich und Schweiz- sowie Kliniken.

Der Bedarf an Ärzten und Spezialisten für EMF-Empfindlichkeit wird immer wichtiger. Ein guter EHS-Spezialist wird Ihnen nicht nur dabei helfen, die Quellen der Symptome zu identifizieren, sondern auch einen Aktionsplan zusammenstellen, der Ihnen dabei hilft, die Exposition zu reduzieren und Sie auf dem Weg zur Gesundung zu unterstützen.

*Sofern ihnen ein Arzt bekannt ist, der sich mit EHS auskennt und in dem Bereich beratend tätig sein kann, geben sie mir gerne bescheid. Auf Wunsch kann die Praxis privat bleiben und nur bei Anfrage über diese Website vermittelt werden.

Deutschland

Norden

  • Naturheilpraxis Anke Schweitzer | Norderstedt (bei Hamburg)
    Website: www.anke-schweitzer.de | Behandlung bei Umweltbelastungen/ Elektrosensibilität (Eigenleistung/ Privatversicherung)

Westen

  • Dr. med. Monika Krout | Aachen (Nordrhein-Westfalen)
    Information: www.weisse-liste.de | Behandlung und Test auf Elektrosensibilität/ Ärztin ist selbst Betroffene (Eigenleistung/ Privatversicherung)

Medizinstudium und Promotion in Marburg, als Assistenzärztin tätig an der Kinderklinik der Universität Köln (Kinderonkologie), Forschungsstipendien im Bereich Onkologie/Hämatologie am Max-Planck-Institut München und University of Texas, Health Science Center at Houston. Regelmäßige Auslandseinsätze in den Philippinen, Indien, Nepal, Tanzania zuletzt über Global Exploration Niederlande, niedergelassen in eigener naturheilkundlich orientierter Praxis als Fachärztin für Allgemeinmedizin, Forschungen im Bereich Elektrohypersensitivität insbesondere Zusammenhang Herzratenvariabilität und Mobilfunkstrahlung.

kompetenzinitiative.com

Süden

  • Dr. med. Wolf Bergmann | Freiburg im Breisgau/ Schwarzwald (Baden-Württemberg)
    Website: wolfbergmann.de | Allgemeinmedizin/ Mitinitiator des Freiburger Appells | Interview mit dem SWR 4 (5G)

Weitere Experten zum Thema Mobilfunk (Deutschsprachig)

  • Prof. em. Prof. Dr. med. habil. Karl Hecht | Prof. für Neurophysiologie und em. Prof. für experimentelle und klinische pathologische Physiologie
  • Dr. rer. nat. Ulrich Warnke
  • Dr. med. Dietrich Klinghardt | Arzt, Wissenschaftler und Lehrer
  • Dr. Lebrecht von Klitzing | Medizinphysiker
  • Prof. Dr. rer. nat. Klaus Buchner | Physiker, Universitätsprofessor und Politiker
  • Dr. med. Joachim Mutter | Elektroniker und Umweltmediziner
  • Dr. Christine Aschermann | Nervenärztin und Psychotherapeutin
  • Dr. Cornelia Waldmann-Selsam | Internistin, Onkologin, Umweltmedizinerin

EHS Ärzte Weltweit

Frankreich

  • Prof. Dr. med. Dominique Belpomme | Paris

Prof. Dr. med. D. Belpomme ist Professor für Krebswissenschaft und Forscher am Universitätsspital in Paris. Er ist Präsident der Vereinigung für therapeutische Forschung gegen Krebs (ARTAC), die sich ab 2004 der Krebsprävention zuwandte. Seit Mai 2008 untersucht sein Team das sogenannte Electromagnetic Fields Intolerance Syndrom (französisches Akronym SICEM). „Ich habe 450 Patienten (*2012) und sehe jede Woche bis zu 20 neue Patienten, darunter Kinder mit Kopfschmerzen, Gedächtnisverlust, Aufmerksamkeits- oder Sprachproblemen. Wir haben in Europa die größte Gruppe elektrosensitiver Patienten. Dies ist ein großes Problem für die öffentliche Gesundheit.“ Aktuell: Prof. Dr. med. Dominique Belpomme hat in den letzten vier Jahren über 1.200 EHS-Patienten behandelt und findet bei betroffenen Personen spezifische EHS-Biomarker. Sie können seine Assistentin Christine Campagnac kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren: ARTAC- 57/59 rue de la Convention, 75015 PARIS FRANKREICH, Tel : 0033(0) 1 45 78 53 53, ccampagnac.artac@gmail.com | artac.info

USA

  • Dr. Beatrice Golomb

Dr. Beatrice Golomb ist die Direktorin der Golomb Research Group. Sie ist eine lokale UCSD- Forscherin, die die Auswirkungen von Mikrowellen auf die Gesundheit und das Golfkriegssyndrom untersucht. Sie spricht sich 2017 gegen eine Gesetzesvorlage des Bundesstaates CA zur Förderung von 5G aus. Einige ihrer Studien wurden in den nationalen und internationalen Print-, Radio- und Fernsehmedien veröffentlicht. Sie können Dr. Golombs Assistentin Andrea Almaguer u.a. unter emfstudy@ucsd.edu kontaktieren. | golombresearchgroup.org | emfanalysis.com


  • Gunnar Heuser, MD Ph.D. | Kalifornien

Dr. Heuser ist ein praktizierender Arzt von internationalem Ruf. Er hat mehrere Bücher mitverfasst und zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten verfasst. Er wurde als Redner in die Vereinigten Staaten sowie nach Europa, Südamerika und Australien eingeladen. Er ist auf elektrohypersensitive und EMF-strahlenbedingte Krankheiten, sowie Toxine spezialisiert hat. Er ist ein renommierter Arzt, der vor Jahren in den Ruhestand ging. Nachdem er jedoch die wachsende Gefahr von EMF-Strahlung erkannt hatte, kam er speziell zur Behandlung von EMF-bedingten Krankheiten aus dem Ruhestand. | emfdoc.com


  • Dr. Dietrich Klinghardt | Washington

Das Sophia Health Institute in Washington ist Dr. Dietrich Klinghardts Klinik für Umweltkrankheiten. Die Klinik ist eine der besten Kliniken des Landes, wenn es um umweltbedingte Krankheiten wie EHS, MCS, Borreliose, Schimmel und Schwermetalltoxizität geht. Viele dieser Erkrankungen hängen mit der Unfähigkeit des Körpers zur Entgiftung zusammen. Die Kosten für einen einwöchigen Aufenthalt liegen zwischen 2.000- 5.000 Dollar. “Das Zusatzprotokoll im Anschluss an Ihren Besuch könnte einige Monate lang bis zu 1.000 Dollar pro Monat betragen und dann auf einige hundert Dollar pro Monat sinken, sobald es Ihnen besser geht.“ Tel.: 425-402-4401 | sophiahi.com


  • Dr. Toril H. Jelter | Kalifornien

Umweltklinik Mount Diablo Integrated Wellness Center: “Wir bieten medizinische Konsultationen zur Empfindlichkeit gegenüber elektromagnetischen Feldern (EMF) an. Eine erste medizinische Konsultation dauert eine Stunde und kostet ohne Versicherung 250 USD.“ Speziell Dr. Toril H. Jelter interessiert sich seit über 30 Jahren für die schädlichen Auswirkungen von Strahlung, insbesondere bei Kindern. Sie war u.a. an der Anwaltstätigkeit beteiligt, um Kinder vor den schädlichen Auswirkungen nichtionisierender Strahlung zu schützen. Adresse: 3011 citrus circle suit 103, Walnut Creek, CA 94598, Vereinigte Staaten | Tel.: +1 925-935-5425 | mdiwellness.com


  • Joel M. Moskowitz, Ph.D. | Kalifornien

Joel M. Moskowitz ist Direktor des Zentrums für Familien- und Gemeindegesundheit (Center for Family and Community Health) an der School of Public Health der University of California. Moskowitz forscht seit mehr als 40 Jahren an Programmen und Strategien zur Krankheitsprävention, zuletzt mit Schwerpunkt auf gesundheitsschädliche Auswirkungen von Mobiltelefonen und drahtloser Strahlung. 2009 war er als leitender Autor an einem im Journal of Clinical Oncology veröffentlichten Leitartikel über die Erforschung der Nutzung von Mobiltelefonen und des erhöhten Hirntumorrisikos beteiligt. Er ist Berater des International EMF Scientist Appeal, der von mehr als 240 Wissenschaftlern unterzeichnet wurde, die von Experten begutachtete Forschungsergebnisse zu EMF und Biologie oder Gesundheit veröffentlicht haben. Seine Website zur Sicherheit elektromagnetischer Strahlung (www.saferemr.com) ist eine wertvolle Ressource für Wissenschaftler, Journalisten und die Öffentlichkeit.| publichealth.berkeley.edu | Email: jmm@berkeley.edu


  • Environmental Health Center | Texas

Eine komplette medizinische Test- und Behandlungseinrichtung für umweltsensible Erwachsene und Kinder. Der Gründer und Direktor William James Rea, MD ist im Jahr 2018 verstorben. Im Environmental Health Center Dallas sind Ärzte, die auf Allergie, Familienmedizin, Allgemeinmedizin, Allgemeinchirurgie und Innere Medizin spezialisiert sind. Kontakt: Environmental Health Center-Dallas, 8345 Walnut Hill Lane, Suite #220, Dallas, Texas, 75231 USA, Phone: 214.368.4132 | ehcd.com | facebook.com


  • Dr. Patricia Jordan | North Carolina

Auswirkung von EM-Feldern auf Tiere

Dr. Patricia Jordan arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin für viele akademische Einrichtungen und in der umweltmedizinischen Forschung am NIEHS (Nationales Institut für Umwelt- und Gesundheitswissenschaften). Sie erhielt ein Stipendium des NC College of Veterinary Medicine für ihre Arbeit am NIEHS. Sie wurde für den Public Health Award am NC College of Veterinary Medicine nominiert. Dr. Jordan ist seit 34 Jahren praktizierende Tierärztin. Sie ist eine gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Schäden durch Tierimpfstoffe. Sie verfügt über ein weltweites virtuelles Büro, das Fälle der Umweltmedizin bearbeitet und hat an der Ausbildung zur Strahlenschutzberatung bei Geovital in Österreich teilgenommen. Sie ist ausgebildete Imkerin und verfolgt auch die Schäden an Honigbienen durch EMF. | dr-jordan.com | electricsense.com

England

  • Dr. Andrew Tresidder

Dr. Andrew Tresidder ist u. a. Treuhänder der Wohltätigkeitsorganisation ES-UK. Er verfasste einen offenen Brief an Hausärzte und andere medizinische Kollegen über Elektromagnetische Empfindlichkeit: emfanalysis.com (Englisch) | drandrew.co.uk


  • Dr. Erica Mallery-Blythe

Dr. Erica Mallery-Blythe ist eine in Großbritannien ausgebildete Ärztin mit einem Jahrzehnt Erfahrung in der Krankenhausmedizin in mehreren Ländern. Die Notfall-Trauma-Medizin ist ihr Fachgebiet in Krankenhäusern. Sie verfügt über eine breite Basis an medizinischer Erfahrung, einschließlich Chirurgie, Anästhesiologie, Geburtshilfe, Pädiatrie und Intensivpflege (sowohl für Neugeborene als auch für Erwachsene). Sie hat in Notaufnahmen von Krankenhäusern gearbeitet, Traumateams geleitet und wurde ausgewählt, um Ärzte in medizinischem Unterricht für Advanced Truama und Life Support (ATLS) zu unterrichten. 2008 begann sie mit der Erforschung der biologischen Wirkungen nichtionisierender Strahlung. Diese Forschung umfasste eine umfangreiche Literaturrecherche, die Durchführung ihrer eigenen Forschung anhand von Krankengeschichten, medizinischen Untersuchungen und Provokationstests bei Personen mit elektromagnetischer Überempfindlichkeit (EHS). Sie hat Expertenaussagen zu EHS abgegeben und wurde eingeladen, die Bedenken der öffentlichen Gesundheit hinsichtlich der Strahlenexposition auf höchster politischer Ebene sowohl hier in Großbritannien als auch in Europa zu erörtern. Sie hat Schulen und Eltern unterstützt, die Beratung benötigen, um die Gesundheit von Kindern besser zu schützen, sowie Informationen und Ratschläge für Ärzte und ihre Patienten. Sie wechselte 2015 offiziell von der klinischen Medizin zur Vollzeitforschung und berät gegebenenfalls und notwendig weiter. Angesichts der zunehmenden Eskalation der Aufgabe, eine solche Unterstützung für immer mehr Menschen bereitzustellen, gründete sie PHIRE (Ärztegesundheitsinitiative für Strahlung und Umwelt), um die Bildung in größerem Umfang zu erleichtern. | phiremedical.org | orsaa.org | facebook.com

Neuseeland

  • Dr. Damian Wojcik

Dr. Wojcik ist der klinische Direktor der Northland Environmental Health Clinic in Whangarei. Er ist in allen Aspekten der Allgemeinmedizin und Integrativen Medizin erfahren, sowie ein qualifizierter forensischer Arzt. Er ist Spezialist auf den Gebieten der Quecksilbertoxizität und der Verwendung von intravenösem Vitamin C als Therapie für Krebs und andere Erkrankungen. Er spricht über gesundheitliche Auswirkungen, die mit der Exposition gegenüber Mikrowellenstrahlung und „schmutziger Elektrizität“ verbunden sind und dass die blau-reichen LED-Straßenlaternen bei einer Wellenlänge arbeiten, die unter anderem die Melatoninproduktion unterdrückt, ein Hormon, das Wachheit und Schläfrigkeit beim Menschen reguliert. | yayamaclinic.com | wirelesslimit.wordpress.com

Italien

  • Dr. Anna Zucchero

Dr. Anna Zucchero ist pensionierte Internistin im Mestre-Krankenhaus und ehemalige Präsidentin der Italian Electrosensitive Association, besitzt den Master in klinischer Umweltmedizin. Dr. Anna Zucchero besucht und hilft seit Jahren Menschen, die eine besondere Unverträglichkeit gegenüber der Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern aufweisen. Sie sagt: “Die Krankheit ist nicht neu, tatsächlich wurde sie in den Jahren des Kalten Krieges in Russland in Bezug auf die Radaristen beschrieben, die aufgrund der Verwendung des Radars elektromagnetischen Feldern ausgesetzt waren und sie wurde tatsächlich als Radaristen-Syndrom bezeichnet. Mit der groß angelegten Vermarktung drahtloser Technologien begann sich dieses Syndrom in der allgemeinen Bevölkerung zu manifestieren.“ Kontakt u.a. über IEA italienischen Verband EHS über Canaletto 17A | 30174 Zelarino Venezia. | elettrosensibili.it (Verein)

Weitere Experten (Weltweit) | Ärzte, Wissenschaft und Epidemiologie

  • Arthur Firstenberg | Wissenschaftler und Journalist. Gründer der unabhängigen Kampagnengruppe Cellular Phone Task Force
  • Jean Marie Danze | Hochschulabschluss in Chemischen Wissenschaften. Ehemaliger Assistent an der Universität Lüttich (Institut für Pharmazie). Wissenschaftlicher und technischer Berater in Biophysik, Berater der Deutschen Ärztekammer und der französischsprachigen internationalen wissenschaftlichen Gesellschaft für Biokybernetik, Autor mehrerer Publikationen und wissenschaftlicher Übersetzungen.
  • Lydia Morel-Bétermin | Unabhängige Forscherin (Biomedizin und Biowissenschaften). Zwei Master in Biologie mit 30 Jahren akademischer, beruflicher und Lebenserfahrung im Bereich Biologie und Gesundheit. Berufserfahrung in Human- und Experimentalwissenschaften, sowie im Bereich des internationalen Handels. Spezialisierung auf Immunologie. lescitoyenseclaires.org
  • Prof. Martin L. Pall | Professor für Biochemie und medizinische Grundlagenwissenschaften
  • Dr. med. Lennart Hardell | Professor für Onkologie an der Örebro-Universität in Schweden. Einer der besten Wissenschaftler für die Beurteilung von Krebsgeschehen durch Mobilfunkstrahlung.
  • Dr. David O. Carpenter, M.D. | Weltbekannter Forschungsarzt/ Neurowissenschaftler, der zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. Medizinischer Abschluss an der Harvard University. Biologie der ionisierenden und nichtionisierenden Strahlung.
  • Dr. Julie McCredden PhD | Wissenschaftsforscherin. Präsident der Oceania Radiofrequency Scientific Advisory Association (ORSAA). Dr. McCreddens aktuelles Forschungsinteresse gilt den Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung (EMR) auf kognitive Prozesse bei Kindern und Erwachsenen.
  • Dr. Russell J. Kort, DC | Dr. Kort leidet leidet selbst unter elektromagnetischer Überempfindlichkeit (EHS). Obwohl er von EHS betroffen ist, hat er Protokolle entwickelt, die dem Gehirn helfen, widerstandsfähiger gegen den Stress zu werden, der durch Umwelt- und Technologietoxine (ETT) verursacht wird. Mitglied: Oregon Chiropractic Association, Allianz für Hirnverletzungen in Oregon. Er ist Arzt in der k2pinnaclehealth.com Klinik (USA | Sherwood)
  • Mary Redmayne, PhD | (Selbst Elektrosensibel, Auslöser Smart Meter) | unabhängige Forscherin, Pädagogin, Beraterin, sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Victoria University of Wellington. Untersucht gesundheitliche Auswirkungen von Elektrohypersenstivität (EHS). multerland.wordpress.com
  • Dr. Devra Davis | Amerikanische Epidemiologin, Professorin und Autorin. Dr. Devra Davis gründete 2007 den gemeinnützigen Verein Environmental Health Trust, um Grundlagenforschung und Aufklärung über umweltbedingte Gesundheitsgefahren anzubieten und konstruktive Maßnahmen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene zu fördern. Sie ist eine international anerkannte Expertin für elektromagnetische Strahlung von Mobiltelefonen und anderen drahtlosen Übertragungsgeräten.

Arztlisten Ausland

Kliniken mit Zimmern für EHS Betroffene

Swiss Mountain Clinic AG (Privatklinik) | Kanton Graubünden

  • Raum ohne Handyempfang. Alle Schlafplätze sind entmagnetisiert. Auf Anfrage und bei Verfügbarkeit gibt es elektrosmogfrei-zertifizierte Einzelzimmer. swissmountainclinic.com

Wir behandeln selbstverständlich auch Patienten, die eine Diagnose wie Borreliose, Fibromyalgie, Schwermetallvergiftung, Parkinson, Multiple Sklerose. swissmountainclinic.com

swissmountainclinic.com

Swiss Mountain Clinic | Strahlenfreie Zone für Mobilfunk-Sensible (20. Juni 2020)

K2 Pinnacle Health Clinic (USA| Sherwood)

Dr. Russell John Kort, DC | In den letzten zwei Jahren wurden im Rahmen des EMF-Sensitivitätsprojekts unter der Leitung von Dr. Russell John Kort gemeinsame Anstrengungen unternommen, um Diagnosen und Strategien zur Linderung dieser Symptome zu erforschen. Dies ist ein persönliches Problem für ihn, da er seit fast zwei Jahrzehnten unter Tinnitus, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, ungeklärter Reizbarkeit und Schmerzen leidet, wenn er diese Technologie einsetzt. Dr. Kort leidet selbst an elektromagnetischer Überempfindlichkeit (EHS) und hat Protokolle entwickelt, die dem Gehirn helfen, gegen den durch die Umwelt- und technologischen Toxine verursachten Stress widerstandsfähig zu werden. k2pinnaclehealth.com

  • Aufklärung über den durch Umwelt- und technologische Toxine (ETT) verursachten Stress.
  • Evidenzbasierte Klinik mit prädiktiver Diagnostik zur Entwicklung personalisierter Pflegepläne zur Linderung von EHS-Symptomen.
  • Umweltprüfungen, die die Exposition von EMF tagsüber und insbesondere nachts für seine Patienten verringern.

In der Entstehung: Medizinisches Zentrum | Luxemburg

Hoffnung für Schadstoffpatienten | In Luxemburg soll ein nationales Zentrum für Umweltmedizin entstehen inkl. Räume für schwer betroffene Patienten.

Die Umweltmedizin wird künftig eine immer größere Rolle spielen. Nach fast 20 Jahren soll sie in Luxemburg ein nationales Zentrum bekommen. Eingerichtet wird eine „clean unit“, in der die schwersten Fälle von Hypersensibilität behandelt werden- wo weder Chemikalienausgase noch Elektrosmog sind, wo das Personal weder Kosmetik, Deodorant, Parfum noch ein Handy bei sich tragen darf. 

wort.lu

-> Weitere Kliniken (unter Ärzte/Kliniken genauer aufgeführt)

Teile diesen Beitrag
Translate