Begriffe/ Wörterbuch

Begriffe/ Wörterbuch

Blut-Hirn-Schranke

Spezielle Membran in Blutgefäßen im Gehirn, die das Gehirngewebe vor toxischen Substanzen schützt, welche im Blut zirkulieren.


Mitochondrien

Mitochondrien sind das Kraftwerk der Zellen, die Energie erzeugen. Das kann den Zusammenhang zwischen Ermüdung und Exposition gegenüber HF-Strahlung erklären.


ICNIRP

Privater, industrienaher Verein mit ca. 14 Mitgliedern, der seine Mitglieder selbst aussucht. Dieser Verein bestimmt allein darüber, welche Grenzwerte den Rest der Welt vor nichtionisierender Strahlung schützen sollen. ICNIRP ist ein “Closed Club“- er beruft seine Mitglieder selbst. Der Tagesspiegel spricht vom ICNIRP Kartell. Verflechtungen: Der Verein residiert Mietfrei im Bundesamt für Strahlenschutz (BfS München). Die Bundesregierung zahlt jährlich 100.000 € an ICNIRP. Im aktuellen Funk-Forschungsprogramm der WHO arbeiten 4 der 6 Mitglieder für ICNIRP. Im Wissenschaftlichen Ausschuss zu neuen Gesundheitsrisiken der EU Kommission stellt ICNIRP 4 der 12 Mitglieder. Quelle: u. a. “Infogigant“ Klaus Weber

2020: ICNIRP-Gutachter als befangen abgelehnt

Berufungsgericht Turin bestätigt den Zusammenhang zwischen Handynutzung und Gehirntumoren

diagnose-funk.org
  • gigaherz.ch ICNIRP- oder die Todesengel von Oberschleissheim

SAR Wert

SAR steht für Specific Absorption Rate (Spezifische Absorptionsrate) und ist definiert als die pro Gewebemasse absorbierte Leistung und hat Einheiten von Watt pro Kg (W/ kg). Der aktuelle SAR-Wert, der den maximal zulässigen Expositionswert darstellt, beträgt in Europa 2 W/ kg und in den USA 1,6 W/ kg.

Tatsächlich bezieht sich SAR nur auf thermische Effekte, aber die überwiegende Mehrheit der aufgezeichneten biologischen Effekte einer chronischen Exposition auf Lebenszeit sind nicht thermisch. 

Forscher kritisieren die SAR Werte seit langem als unzureichende Metrik (Messverfahren), da sie in einem Mannequin gemessen wird – einem flüssigkeitsgefüllten Phantom. Dies erfasst nicht die komplexen Eigenschaften und Wechselwirkungen der elektromagnetischen Eigenschaften lebender Gewebe oder der RFR-Signale. Die FCC-SAR-Grenzwerte und die gemessenen SAR-Werte finden Sie in den Anweisungen des Herstellers, die mit jedem im Handel erhältlichen drahtlosen Gerät geliefert werden oder auf der Website des Herstellers. sciencedirect.com

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag
Translate