Mobilfunk hören

Jede elektromagnetische Quelle hat einen eigenen charakteristischen Klang, der durch Breitbandmessgeräte demoduliert wird, um die Quelle aus dem Schall zu bewerten. (GSM-900 und GSM-1800 sind nicht durch ihren Klang zu unterschieden, da er derselbe ist)


Auflistung einiger Funksignale (Audio-Aufnahmen)


Strahlung hörbar gemacht

Frequenzbereiche

  • GSM-Mobilfunkstandard
    890- 915 MHz, 935- 960 MHz (GSM 900), 1.710- 1.785, 1.805- 1.880 MHz (GSM 1800).
  • UMTS-Standard:
    1.920- 1.980 MHz, 2.110- 2.170 MHz
  • LTE-Standard:
    800 MHz, 1,8 GHz, 2 GHz und 2,6 GHz. Es kommen noch Frequenzen in den Bereichen 700 MHz hinzu (2015 Versteigerung).
  • Digitale Bündelfunksysteme (Professionelle Nutzung, zbsp. Polizei), 380- 400 MHz / 410- 450 MHz.
  • WLAN:
    2,4 GHz (2,3995- 2,4845 GHz)/ 5 GHz (5,150- 5,350 GHz, 5,470- 5,725 GHz)
  • DECT:
    1880-1900 MHz