Smart Meter- Berichte

Smart Meter- Berichte

Agnes, 46 Jahre alt | Gironde

Symbolbild

Wie bei vielen anderen Betroffenen ist es der Linky-Stromzähler (Frankreich), der ihre “Krankheit“ auslöst. 

Noch am Abend ihrer Installation beginnt sie sich schlecht zu fühlen. Die Symptome sind zahlreich: Migräne, Ohrenschmerzen, Ameisen kribbeln in den Beinen. Sie kann nicht mehr schlafen, verliert an Gewicht und flieht instinktiv aus ihrem Zuhause. 

Sie entdeckt letztendlich die Ursache ihrer “Krankheit“- allerdings an einem Punkt, an dem keine Rückkehr mehr möglich ist. Sie wurde elektrosensibel. Seitdem hat sie ihren Lebensstil angepasst und erkennt die schädlichen Auswirkungen von Linky-Messgeräten auf die Gesundheit der Menschen. Agnes hat nicht aufgegeben und will denen helfen, die es brauchen! ecoutezvous.fr

Nordamerika | Berichte

  • „Ich entwickelte Elektrosensibilität, nachdem mein Smart Meter installiert wurde. Der Smart Meter wurde an der Wand meines Schlafzimmers in der Nähe des Kopfteils des Bettes, neben meinem Kissen, an der Außenseite des Gebäudes angebracht. Sechs Monate lang versuchte ich, an meinem gewohnten Platz zu schlafen, ohne mir der Gefahr bewusst zu sein. Als ich sehr krank war, fand ich heraus, dass es das Messgerät war. Jetzt kann ich mich ihm nicht mehr nähern; ich bin extrem empfindlich geworden, habe schmerzhaftes lautes Klicken und Klingeln in den Ohren, Eispickelschmerzen in den Ohren, starke Kopfschmerzen und vieles mehr ertragen“. es-uk.info
  • Eine Bewohnerin kehrte nach Hause zurück und fand ein drahtlosen Smart Meter vor, welcher gegen ihren Willen installiert wurde. „Es löste eine 17-tägige Höllenfahrt aus“, die ihre starke Konstitution auf den Kopf stellte. ie fühlte sich so schwach, dass sie nicht einmal ihre Koffer packen konnte, um vom Haus wegzukommen. „Mir ist nie schwindelig. Ich habe nie Kopfschmerzen. Ich hatte nie Herzklopfen oder eines dieser Dinge. Und tatsächlich hatte ich so ziemlich alles, was schief gehen kann. Und das war der Moment, als der Smart Meter installiert wurde.“ Nachdem sie ungefähr 10 Minuten lang in der Nähe des Funkmessgeräts gestanden hatte, bekam sie Kopfschmerzen, wie sie sie noch nie in ihrem Leben erlebt hatte. „Ich sagte zu meinem Mann: ‚Es ist, als ob man einen Stromschlag erleidet und das Gehirn einen Stromschlag bekommt‘. Es ist sehr, sehr seltsam, und es ist sehr stark.“ Nach 17 Tagen Schwindel, Übelkeit und praktisch keinem Schlaf entfernte das Versorgungsunternehmen den intelligenten Zähler und ersetzte ihn durch einen analogen Zähler. es-uk.info
Teile diesen Beitrag
Translate