Elektrosensibilität

Wer hat bereits 5G?

Wer hat bereits 5G?

International

Folgende Länder haben bereits einige Orte mit 5G ausgestattet


Deutschland

Folgende Städte sollen 5G Modellstädte/ Smart Citys werden

Genauere Details zu den Städten:

  • dresden.de Dresden | In Dresden liegt die Wiege des 5G-Mobilfunks
  • freiepresse.de Chemnitz | Erste Antenne in Chemnitz am Meisenweg montiert 
  • freiepresse.de Chemnitz | Neukirchen- erste Gemeinde mit 5G
  • t3n.de Berlin | Vodafone aktiviert 5G-Masten in Berlin
  • 5g-anbieter.info Vodafone hat im Juli 2019 angekündigt, dass ab August die ersten 5G-Funkstationen in Leipzig online gehen. Auch die Deutsche Telekom baut bundesweit zunächst nur 6 Städte aus, darunter Leipzig!

Allgemein

  • winfuture.de Telekom startet 5G-Betrieb in Berlin, München, Köln, Bonn und Darmstadt
  • sueddeutsche.de Neues Netz, neue Sorgen
  • bund-hamburg.de Informationen und Aktionen zur neuen Mobilfunkgeneration 5G und zum 5G‐Protest

Weltweite Vorfälle beim Einsatz von 5G

Niederlande: 5G Experiment und tote Vögel

In Den Haag sind in den letzten Wochen mindestens 298 eigentlich gesunde Vögel aus bisher unerklärlichen Gründen verendet. Der Grund bleibt offen, jedoch wurden jedes Mal kurz zuvor Experimente mit der Mobilfunktechnik 5G durchgeführt. Mikrowellen können zwar unsere Nahrung aufwärmen, doch eigentlich sind sie eine Erfindung des Militärs. Mikrowellen wurden als Waffe entwickelt und werden auch als solche benutzt. Doch sie haben auch noch eine weitere Funktion: Als 4G- oder 5G-Mobilfunkstandard übermitteln sie Daten in Zeiten des Internets der Dinge (IoT). Doch entgegen der oft propagierten Unschädlichkeit der Mobilfunkwellen, haben auch diese Mikrowellen mit geringer Leistung eine biologische Wirkung. Nur „weil man selbst nicht gekocht“ wird, heißt es nicht, dass es keine Auswirkungen auf den menschlichen Körper gibt. Keins der untersuchten Tiere wies Anzeichen eines Virus oder einer bakteriellen Infektion auf. Auch wurden keine Giftstoffe gefunden. Die Vögel verstarben vermutlich an einem plötzlichen Herzstillstand.

epochtimes.de

*Ergänzung: im Gespräch soll auch Gift sein, Vergiftung. Allerdings ist dies nicht nachgewiesen/ nur eine Mutmaßung. Der Hintergrund ist nicht vollständig geklärt. Sollten weitere Nachweise/ Belege zum Tod der Vögel vorliegen, wird der Artikel ergänzt.

Bienen fallen zwischen 2 5G Türmen vom Himmel

Orientierung und Kommunikation gestört

Die Bienen kommunizieren untereinander ebenfalls mit Hilfe von elektromagnetischen Feldern. Sie nutzen den Schwänzeltanz, um einander Richtung und Distanz zu guten Futterquellen anzugeben. Mit kleinen Magnetit-Kristallen im Hinterteil erzeugen sie Frequenzen, die zwischen 180 Hz und 250 Hz liegen. Die Datenübertragung beim Mobilfunk erfolgt mittels einer hohen Trägerfrequenz und einer auf modulierten niedrigen Puls-Frequenz. Diese Puls-Frequenz liegt mit 217 Hz genau im Bereich des Schwänzeltanzes und beeinträchtigt so die natürliche Kommunikation der Bienen. Bienen können unterschiedliche elektrische Ladungen auf der Körperoberfläche ihrer Artgenossen wahrnehmen, unterscheiden und ihre Bedeutung erlernen. Dass die Bienen ihren Weg nicht mehr finden, kann mit ihrem durch Mobilfunkstrahlung gestörten Orientierungssinn erklärt werden, der auf Magnetrezeption basiert.

umweltbuero-lichtenberg.de

Neue Gefahr durch 5G-Technologie

Die geplante Einführung der 5G-Technik führt zu einer weiteren massiven Zunahme der Zwangsexposition. Sie funktioniert nur über kurze Entfernungen. Viele neue Sendeantennen werden benötigt. So verursacht diese Technologie noch erheblich mehr Schäden bei Lebewesen.

umweltbuero-lichtenberg.de

Artikel

  • Schweizer erleben erste Gesundheitbeschwerden nach Aufstellung von 5G

Auf dem Weg zum Überwachungsstaat

China- Überwachung der Bürger/ Wenn der Staat alles sieht
Chinas Regierung setzt eine App ein, die beim Grenzübertritt Smartphones durchsucht

Die App wird offenbar bei europäischen und asiatischen Touristen ebenso aufgespielt wie bei zentralasiatischen Lkw-Fahrern und chinesischen Unternehmern, die Geschäfte über die Grenze hinweg machen wollen.

tagesschau.de
Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag
Nach oben scrollen