EHS Weltweit

EHS Weltweit

Aktualisiert am 20.03.2024

Die Zahl der Menschen, die angeben, durch künstliche Quellen elektromagnetischer Verschmutzung krank zu werden, nimmt rapide zu.

Zunehmend bezeugen immer mehr Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt Symptome, die unter dem Mikrowellensyndrom beschrieben wurden- und bringen diese mit der drahtlosen Technologie in Verbindung. Immer mehr Ärzte und Experten warnen vor schwerwiegenden Folgen.

United States of America (USA)

  • Jeromy Johnson arbeitet seit 15 Jahren im Silicon Valley und besitzt einen Abschluss in Bauingenieurwesen. Im Jahr 2011 wurde er Elektrosensibel und begann eine Reise, in welcher er seine eigene Gesundheit wiedererlangte und ab diesem Zeitpunkt über die Gesundheitsgefahren von Hochfrequenter Strahlung aufklärt (emfanalysis.com):
  • Peter Sullivan war einer der größten Fans einer Technologie, die er jetzt vermeidet. Er besuchte die Graduiertenschule an der Stanford University (Silicon Valley) und arbeitete später als Software-Designer. Er wurde zu einem der ersten, der sich der drahtlosen Technologie zuwandte. Er wurde jedoch auch krank, lange bevor die meisten Menschen wussten, dass dies möglich ist. Seine Krankheit- bekannt als Elektrosensibilität- und die Erkenntnis, dass sie durch drahtlose Strahlenbelastung verursacht wird, zwangen Sullivan, Antworten zu finden. theepochtimes.com
  • ehtrust.org | Environmental Health Trust (Gemeinnützige Organisation)
  • emrabc.ca | EM Radiation Health Alliance- Elektromagnetische Strahlung in Westkanada
  • sciencedirect.com | Wissenschaftliche, technische und medizinische Forschung
  • emfwise.com | Wissenschaftliche Perspektive auf EMF
  • drkatharina.com | Dr. Katharina Johnson über Elektrosensibilität

Krebsfälle bei Schülern durch Mobilfunkmast direkt auf dem Schulhof

Finnland

  • sahkoherkat.fi | Finnischer Verein. Hauptaufgabe ist die Interessenvertretung für elektrosensible Menschen.
  • sust.fi | Finnischer Strahlenschutzverband

Elektrosensible, 2009 (Deutscher Untertitel)

Der Filmemacher und Kameramann Jussi Eerola (1969, Finnland) hat seit 1992 als Kameramann an vielen international preisgekrönten Filmen prominenter finnischer Regisseure mitgearbeitet. Sein Regiedebüt gab er 2009 mit Refugees of Technocracy, einem Dokumentarfilm über elektro-hypersensible Menschen.

Irland

  • es-ireland.com | ES-Irland ist eine freiwillige, gemeinnützige Gruppe, die sich hauptsächlich aus Menschen zusammensetzt, die unter den schädlichen Auswirkungen von RF/EMF leiden, sowie aus besorgten Eltern und Bürgern.

Norwegen

  • felo.no | Interessenverband für Menschen, die durch elektromagnetische Strahlung an Krankheiten und/ oder Gesundheitsschäden leiden.
  • elektrostress.wordpress.com | Die Website hat das Ziel, ein Verständnis für elektrische Sensibilität zu schaffen. Odd-Erik hat drei Bücher zu diesem Thema recherchiert und geschrieben und arbeitet derzeit am vierten. Er hat einen Hintergrund in Soziologie, Geschichte, Völkerverständigung und ist Leiter eines lokalen Teams für FELO (siehe oben).

Dänemark

  • beperkdestraling.org | Wissenschaftliche Beweise für die Schädlichkeit sind reichlich vorhanden und Warnungen aus der medizinischen Welt gibt es bereits mehr als genug. Daher wurde die Initiative ins Leben gerufen um aufzuklären.
  • stralingsarmvlaanderen.org | Bürger, die sich für eine nachhaltige Welt mit weniger Elektrosmog einsetzen.
  • ehsf.dk | EHS-Verband (1992 gegründeter unabhängiger Verein)
  • nejtil5g.dk | Wissenszentrum über EMF
  • helbredssikker-telekommunikation.dk | Das Portal zu Funktechnologie und Gesundheitsrisiken

Elektrische Überempfindlichkeit in Dänemark

Belgien

  • teslabel.be | Verein Teslabel Coordination
  • vehs.be | Association of ElectroHyperSensitivity (VEHS)
  • parismatch.be | Artikel: Elektrohypersensibel: Diese Belgier können die Wellen nicht mehr ertragen

Foto (2022): Etwa 20 Mitglieder von AREHS und ihres flämischen Pendants, der VEHS.

AREHS: „Unsere Organisation erhält immer mehr Anrufe von Menschen in Not. Jede Woche neue Fälle. Meistens sind es Menschen, deren Leben sich völlig verändert hat. Sie rufen nicht nur an, um sich zu informieren, es geht um SOS: „Ich kann nicht mehr, was kann ich tun, um da rauszukommen?“. Die wichtigsten Symptome sind Schmerzen, vor allem Kopfschmerzen, aber auch Gelenk- und Muskelschmerzen, Schlafstörungen, Erschöpfung, Gedächtnisverlust, Konzentrations- oder Lernprobleme, Beeinträchtigungen des Sehvermögens, Tinnitus, Übelkeit, Schwindel, Nervosität, Reizbarkeit, Herzklopfen und andere Herzrhythmusstörungen.“ parismatch.be


Foto (2023): Versammlung in Belgien. Am 17. Juni 2023 wurden ESC-Mitglieder zu einer White-Zone-Veranstaltung im Süden Belgiens eingeladen. Gastgeber sind David und Guy von den Organisationen Mavieenmodeavion und Un lieu de vie pour EHS ASBL. esc-info.eu

Polen

Tag der Elekrosensibilität in Polen | Aufklärungsstand (coeursdehs.fr)

Italien

  • e-smogfree.blogspot.com | Esmog Netzwerk
  • elettrosensibili.it | A.I.E. Italienischer Verband für Elektrosensibilität. “Wir sind eine Gruppe von Menschen, Männer und Frauen, jeden Alters, aus verschiedenen Berufen (Ärzte, Physiker, Ingenieure, Büroangestellte, Hausfrauen, Handwerker, Studenten). Wir leben über das ganze Land verstreut. In letzter Zeit haben sich uns auch Eltern angeschlossen, deren Kinder Anzeichen und Symptome von Elektrosensibilität zeigen. Wir setzen uns dafür ein, dass unser Problem auf gesundheitlicher, sozialer und institutioneller Ebene anerkannt wird. Wir stehen bereits in Kontakt mit staatlichen und lokalen Gesundheitseinrichtungen und sind dabei, uns dem internationalen Netzwerk anzuschließen.
  • oasisana.com | Artikel zu 5G
  • ilgiornale | Artikel über einen Elektrosensiblen
  • infoamica.it | Fördert das Wissen und das Bewusstsein über die Exposition gegenüber elektromagnetische Feldern

Trailer “ELETTRA”

Italienischer Bewusstseins-Spot über Elektrosensibilität, der in Zusammenarbeit mit dem italienischen Verband elektrosensibler Menschen produziert wurde. Darstellerin: Lisa Granuzza Di Vita

Niederlande

Der 16. Juni ist der internationale EHS-Tag

Aber was ist EHS überhaupt? Es gibt immer noch Leute, die noch nie davon gehört haben. Um EHS sichtbarer zu machen, hat Erken EHS ein informatives Video erstellt. Helfen Sie mit, EHS bekannter zu machen und teilen Sie dieses Video. Strahlung zerstört mehr als wir lieben.


Bericht eines Elektrosensiblen (englischer Untertitel)

Portugal

Schweden

  • stralskyddsstiftelsen.se | Stiftung für den Schutz der Menschen und der Umwelt vor schädlichen Formen elektromagnetischer Felder und Strahlung, wie z. B. Mikrowellenstrahlung aus drahtlosen Technologien. Es wird über die Risiken informiert und Empfehlungen veröffentlicht.
  • eloverkanslig.org | Verein mit ca. 2.200 aktiven Mitgliedern

Schweiz

Ein Schweizer berichtet über seine Elektrosensibilität

Französisch sprechender Teil der Schweiz (Romandie):

  • alerte.ch | ARRA ist eine gemeinnützige Organisation. Sie setzt sich dafür ein, dass das bekannte Risiko der HF-Exposition anerkannt wird und dass die Ausbreitung von Mobilfunkmasten verhindert wird. Das Ziel ist der Schutz der öffentlichen Gesundheit.

Frankreich

In Frankreich leiden mehr als 3 Millionen Menschen an Elektrohypersensitivität- 300 Millionen weltweit. change.org

Gerichtsurteil | Marine Richard ist die erste Person in Frankreich, deren Elektrosensitivität offiziell als Handicap anerkannt wurde.

Gesetz (2015): Frankreich verbietet drahtlose Netzwerke in Kindergärten für Kinder unter 3 Jahren. In Grund- und Sekundarschulen müssen drahtlose Netzwerksender ausgeschaltet werden, wenn sie nicht aktiv im Unterricht eingesetzt werden. Alle verkauften Mobiltelefone müssen den SAR-Wert deutlich angeben. Werbung für Mobiltelefone muss Informationen darüber enthalten, wie man die Strahlung auf den Kopf reduzieren kann. Innerhalb eines Jahres muss die Regierung der Nationalversammlung einen Bericht über Elektrosensibilität vorlegen. stralskyddsstiftelsen.se

Pressemitteilung (Oktober 2023) | Frankreich will die Grenzwerte für Mobilfunkstrahlen verschärfen. Die Gesundheitsbehörde ANSES wird die Expositionsgrenzwerte überprüfen und die Tatsache berücksichtigen, dass man kontinuierlich exponiert ist. Ebenfalls steht der Schutz der Kinder im Vordergrund. priartem.fr

Websites

  • mieuxprevenir.blogspot.com | Privat betriebene Aufklärungsseite
  • coeursdehs.fr | Vereinigung von Menschen mit EHS und unterstützenden Menschen
  • criirem.org | Unabhängiges Forschungs- und Informationszentrum für nichtionisierende elektrische und magnetische Strahlung
  • robindestoits.org | Verein Robin des Toits
  • electrosensible.org | Verein (2008 von Betroffenen von Elektrohypersensibilität gegründetes Kollektiv der Elektrosensiblen in Frankreich; Mitgliedsorganisation von PRIARTéM)

Betroffene berichten


Reportage über Elektrosensible (Juli 2023)

Der Albtraum der Intoleranz gegenüber elektromagnetischen Feldern

Sie sind intolerant gegenüber elektromagnetischen Feldern, die von Haushaltsgeräten, Bluetooth, Wifi, Mobiltelefonen und Linky-Zählern freigesetzt werden! Die Anses, die nationale Agentur für Gesundheitssicherheit, räumt ein, dass mindestens 5 % der französischen Bevölkerung an Elektrohypersensibilität leiden. Vernetzte Geräte und seit zwei Jahren auch die 5G-Antennen, die überall im Land ausgebaut werden, bergen das Risiko, dass sich die Fälle von Unverträglichkeit gegenüber elektromagnetischen Feldern häufen. Am 16. Juni 2023 versammelten sich in der Bretagne Verbände, um die Abgeordneten und Gesundheitsbehörden erneut auf dieses ernste Problem der öffentlichen Gesundheit aufmerksam zu machen. Kein einziger Abgeordneter war gekommen.


Film | Elektrohypersensibel- Die Opfer der Funkwellen (Trailer)

Seit einigen Jahren taucht eine neue Krankheit auf: Elektrosensibilität.
Kopfschmerzen, Verwirrung, Schmerzen, unerklärliche Müdigkeit, Hitzegefühle. Elektrosensibilität kann sich durch mehrere dieser Symptome äußern. Glücklicherweise gibt es konkrete Lösungen, um diese schädlichen Auswirkungen auf unseren Organismus zu verringern! „Elektrohypersensibel- Die Opfer der Wellen“ ist ein 70-minütiger Dokumentarfilm, der seit 06.11.2019 auf INREES TV zu sehen ist.


Tag der Elektrosensibilität, Frankreich (coeursdehs.fr)


Spanien

In Spanien sind immer mehr Menschen von Elektrosensibilität betroffen. RTVE; 15-Uhr-Nachrichten.

Argentinien

Im Strahlungsgebiet von 3 Mobilfunkantennen gibt es nun 31 Todesfälle durch verschiedene Krebsarten.

Ort: General Güemes; Facebook

Russland

In den letzten Jahren hat Russland eine Reihe von Vorsichtsgesetzen und Empfehlungen eingeführt, um die Nutzung drahtloser und digitaler Technologien durch Kinder in Schulen einzuschränken. Für alle Lernenden unter 18 Jahren empfehlen die russischen Behörden, bei der Nutzung digitaler Technologien im Unterricht auf Kabel statt auf WLAN zurückzugreifen. Wo dies nicht möglich ist, empfehlen sie einen Mindestabstand von 5 Metern zwischen dem Router und dem Schüler. Die Verwendung von Smartphones ist im Fernunterricht/ Heimunterricht untersagt, und Tablets sind als Unterrichtsmittel nur für Schüler über 15 Jahren zugelassen. binders.info

Reportage des russischen Fernsehens (Englisch)

Australien

  • emraustralia.com | EMR Australia ist Australiens führende Ressource für die Schaffung EMR-sicherer Wohnungen, Unternehmen und Lernumgebungen.

Indien (Hindi)

Fakten über Strahlung- Hindi (2012)

Arabischer Raum

rqiim.com | Artikel über elektrische Empfindlichkeit

Malaysia (Südostasien)

Die mahnende Geschichte eines Opfers

Lily Law sagt, dass sie und ihr Sohn Elton (9) als „überempfindlich“ gegenüber Elektronik gelten und die Auswirkungen von EMR-Wellen „sofort“ spüren, sobald sie sich in deren Nähe begeben, unabhängig davon, ob sie von drahtlosen Internetgeräten oder Telekommunikationsleitungen stammen. Laws Haut wird stark gereizt, gerötet und juckt, wenn sie sich in der Nähe von drahtlosen oder Telekommunikationsgeräten aufhält, während ihr Sohn hyperaktiv wird und in schweren Fällen über Kopfschmerzen klagt.

„Eigentlich weiß der Arzt auch nicht, warum meine Haut so ist. Sie juckt manchmal sehr stark. Jeden Tag muss ich Medikamente einnehmen, um mein Hautproblem in den Griff zu bekommen.
„Nachdem ich meinen Computer über Kabel angeschlossen habe, ist es nicht mehr so schlimm“, sagte sie und sagte, dass die Auswirkungen innerhalb von fünf Minuten nach dem Aufenthalt in einem Raum mit hoher EMR-Belastung spürbar werden. astroawani.com

Malaysische Mutter beschreibt ihre „Allergie“ gegen drahtlose Strahlung

Hören Sie sich diesen Bericht einer Mutter aus Malaysia an, die beschreibt, wie die Funkstrahlung von Laptops und Mobilfunkmasten sie krank macht.

Korea (Ostasiatischer Staat)

In Korea wurden allgemeine Maßnahmen zur Verringerung der EMF-Exposition empfohlen, z. B. die Einschränkung der Nutzung elektronischer Geräte oder deren Verwendung in größerer Entfernung vom Körper. ncbi.nlm.nih.gov

Japan

  • ehs-mcs-jp.com | Selbsthilfegruppe für chemische und elektromagnetische Empfindlichkeit in Japan
  • moxiecorp.com.tw | EMF-Schutz/ Abschirmung (Unternehmer Seite)

Rückkehr ins Leben mit Heart Walk 2010 (Teil 1)

Taiwan (Inselstaat bei China)

ameblo.jp | Blog über Elektrosensibilität und zur Verbesserung der komplexen Elektrosmogbelastung (Seit 2017 pausiert der Blog)

Jamaika (Karibischer Inselstaat)

Joel Dean, 21-jähriger, elektrosensibler Softwareingenieur (2014)


Joel Dean, Interview im Jamaica TV (2018)

Israel

  • ehs.org.il | Vereinigung für Strahlenempfindlichkeit Israel. Der Verein wurde im Juli 2016 in Herzliya Israel gegründet.

Ein Student aus dem Negev muss wegen der Empfindlichkeit gegenüber kabelloser Strahlung zu Hause bleiben

Ein Junge von einer Highschool im Negev, der Strahlen ausgesetzt war, hat seit etwa zwei Monaten keine Schule mehr besucht. Die Eltern sagen, die Schulverwaltung weigere sich, das WLAN in den Klassenräumen, in denen ihr Sohn bleiben soll, auszuschalten. “Unser Sohn hat eine ärztliche Bescheinigung, dass er nicht im Klassenzimmer bleiben kann, während er drahtloser Strahlung von drahtlosen Netzwerken der Schule und Schülerhandys im Klassenzimmer ausgesetzt ist. Alles was es braucht, ist nur das WLAN und Handys ausgeschalten sind.“ so die Eltern.

beersheva.mynet.co.il

Film: How we are killing ourselves- Wireless Radiation

Der Regisseur plante, nur 10 Minuten zum Thema Elektrosensibilität als Teil eines Films über die Krankheiten des 21. Jahrhunderts zu drehen. Aber schließlich, nachdem sie intensiv daran gearbeitet hatten, verstand man das Ausmaß des Problems und der Lüge und wie wichtig es ist, die Öffentlichkeit kompromisslos zu warnen. Es wurde beschlossen, einen 30-minütigen Dokumentarfilm hauptsächlich über Elektrosensibilität und WLAN in Schulen zu drehen.

Wireless schadet und es ist Zeit aufzuwachen, da es bereits zu spät ist. Er begann mit den Worten, dass mindestens 800.000 Menschen in Israel (10% der Bevölkerung) bereits an unterschiedlichen ES-Beschwerden leiden. Zweimal wurde in dem Interview Dafna Tachover ausgestrahlt, die berichtet, dass die Raten bereits höher sind und weiter steigen werden.

Die beiden Regierungsexperten, die den israelischen Obersten Gerichtshof belogen haben, gaben in der Reportage zu, dass der thermische Sicherheitsstandard (nur auf Wärme bezogene Grenzwerte) irrelevant ist (im Gegensatz zu dem, was sie dem Obersten Gerichtshof gesagt haben). Da diese Aussagen auf Film festgehalten sind, wird beabsichtigt, Maßnahmen zu ergreifen, die das Gegenteil von dem zulassen, was sie dem Obersten Gerichtshof gesagt haben. Es gibt keinen Zweifel daran, dass sie einen Meineid geleistet haben.

Strahlenschäden im Außmaß einer Epidemie

Eine starke Warnung war, dass Strahlenschäden nicht “möglich“ sind- sondern existieren und zwar in einem Ausmaß von Epidemien. Es gab keine „andere Seite“. Es ist für mich lächerlich, wie jemand, der ein Programm/ Artikel zu diesem Thema macht, darauf besteht, die „andere Seite“ zu bringen – warum? Beim Journalismus geht es darum, die Wahrheit zu enthüllen, wie bei er drahtlosen Technologie. Versteht ein Journalist was die Wahrheit ist, sollte er nicht zulassen, dass die „andere Seite“ weitermacht und ihre Lüge verbreitet!

Viele Teilnehmer aus Israel gaben Zeugnis darüber, wie es ist, Elektrosensibel zu sein. Eltern, die gegen das WLAN in Schulen kämpfen. Ich wurde als Experte und Aktivist interviewt und auf der medizinischen Seite hatten wir Prof. Richter und Dr. Yael Stein. Die technische Seite wurde von Ingenieur Liran Raz vorgestellt, der eine fantastische Arbeit geleistet hat. Aus den USA: Jennifer Wood, deren Zeugnis sehr mächtig ist und Prof. David Carpenter. Sie erwähnten auch die tragische Geschichte von Jenny Fry, der 15jährigen Engländerin, die wegen WLAN in der Schule Selbstmord beging.

How we are killing ourselves- Wireless Radiation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

| Translate |