Mobilfunkmasten

Nicht ausreichend auf Sicherheit geprüft

Die Belastung unseres Körpers mit elektromagnetischer Strahlung steigt seit Jahren massiv. Trotzdem sollen weiterhin tausende neuer Mobilfunkantennen bzw. Mobilfunkmasten gebaut werden.
Funktechnologien wurden bisher ohne ernsthafte und unabhängige Prüfung auf Risiken einge­führt. Zunehmend haben Menschen gesundheitliche Probleme in Folge elektromagnetischer Strah­lung.


Gesundheitsbeschwerden durch Mobilfunkmast

Zur Verharmlosung des Bundesamtes für Strahlenschutz ab Minute 02:12 ist eine eigener Artikel erstellt

Erfahrungsberichte mit Funkmasten


Forscher und Forscherinnen warnen seit Jahren

Mehr Antennen, höhere Frequenzen – mit dem Aufbau der neuen Mobilfunktechnik 5G setzt sich ein Trend fort, der seit Jahrzehnten anhält: Menschen sind immer mehr elektromagnetischer Strahlung ausgesetzt. WLAN, Heimvernetzung, funkende Kopfhörer, Babyfones, Autos, Mobiltelefone. Zunehmender Datenhunger wird die Strahlenbelastung weiter erhöhen, denn je mehr Daten übertragen werden, desto mehr strahlt das Gerät.

deutschlandfunkkultur.de

Haftungsfrage

Immobilienbesitzern, die ein Grundstück oder Hausdach für Mobilfunksender vermieten, sollte bewusst sein, dass sie später in Haftung genommen werden können, falls gesundheitliche Folgeschäden nachgewiesen werden. Netzbetreiber weigern sich, entsprechende Klauseln in die Mietverträge aufzunehmen, die den Grundstücksbesitzer von allen Haftungsansprüchen und auch von möglichen Schadenersatzklagen wegen gesundheitlicher Folgeschäden freistellt.
Es ist bezeichnend, dass keine Versicherung die Mobilfunkbetreiber gegen Folgeschäden versichert.

diagnose-funk
Print Friendly, PDF & Email