Abschirmung von Niederfrequenz

Abschirmung von Niederfrequenz

Was ist Niederfrequenz?

Niederfrequenz ist die Kabelgebundene Energieübertragung und erzeugt z. Bsp. bei Kabeln/ Leitungen/ Motoren elektrische und magnetische Wechselfelder- was allerdings nur ein Nebeneffekt darstellt. Hauptsächlich gehen niederfrequente Felder von den Stromnetzen der Häuser, sowie den daran angeschlossenen Geräten aus.

Elektrische und magnetische Wechselfelder

Elektrische Wechselfelder (Volt)

Sie werden verursacht durch Installationen wie z.B. Kabel in Wand, Decke oder Boden- auch ohne dass ein Gerät eingeschaltet ist. Unser Körper nimmt die elektrischen Wechselfelder wie eine Antenne auf und steht unter Spannung. Der biologische Grenzwert am Schlafplatz 10mV wird oft durch z.B. Kabel in Kopfhöhe überschritten. In ca. 30 cm Entfernung vom Kabel ist meist keine Strahlung mehr messbar.

baubiologe-geopathologe.de

Magnetische Wechselfelder (Ampere)

Sie entstehen bei fließendem Strom und durchdringen sogar Wände und Decken. Transformatoren, die sich in Fernsehern, HIFI-Anlagen, Niedervolt Halogensystemen, Radioweckern usw. befinden, sind dabei besonders zu beachten. Magnetische Wechselfelder beeinflussen unser Immunsystem. Die Produktion von Melatonin kann herabgesetzt werden. Der biologische Grenzwert am Schlafplatz: 30 nT (nano Tesla)

baubiologe-geopathologe.de

*Aufgrund der relativ niedrigen Frequenz von 50 Hertz (Hz) bei Elektro- Hausinstallationen kommen elektrische und magnetische Felder getrennt voneinander vor.

Grenzwerte (niederfrequente elektrische Felder)
  • maes.de Grenzwerte/ Empfehlungen/ Effekte/ Risiken

Reduzierung der Wechselfelder

Möglichkeiten der Schirmung

Die Erdung ist für die Niederfrequenz-Abschirmung von zentraler Bedeutung

Geschirmte Kabel und Netzstecker
Niederfrequente Feldbelastungen am Schlafplatz | Erklärungen und Lösungen

Messgeräte für Niederfrequenz

Messgeräte für elektrische und magnetische Felder im Niederfrequenten Bereich (Haushaltsstromnetz- Schalter, Lampen/ Hochspannungsleitungen/ Trafohäuschen/ Bahnanlagen)

PF5 Elektrosmog Messgerät für NF/ MF/ elektrische Wechselfelder

Der PF5 misst magnetische und elektrische Felder von Stromleitungen, Hausverkabelungen sowie von Haushalts- und Arbeitsgeräten. Es misst Magnetfelder in Milligauß-Einheiten (mG) oder bei deutscher Ausführung in Mikrotesla (µT) und Gegensatz zu den meisten Gauß-Messgeräten auch elektrische Felder in V / m-Einheiten. Darüber hinaus misst der PF5 im Gegensatz zu den meisten EMF-Messgeräten Frequenzen im Bereich von 20 Hz bis weit über 50 kHz. Diese enorme Frequenzbandbreite ermöglicht es dem PF5, auch EMFs von elektrischen und magnetischen Feldern mit höheren Frequenzen zu messen, die von Induktionskochfeldern, Wechselrichtern für Solarmodule, energiesparenden Kompaktleuchtstofflampen (CFL) und einigen LED-Leuchten ausgehen. Diese elektrischen Felder können unter anderem Kopfschmerzen und Augenprobleme verursachen. Diese neuen Geräte mit höheren Frequenzen geben Anlass zur Sorge, da die Ströme, die sie in Ihrem Körper induzieren, proportional zur Frequenz sind. Insbesondere Induktionskochfelder induzieren einige der höchsten internen elektrischen Ströme in Ihrem Körper im VLF-Frequenzbereich, von denen gezeigt wurde, dass sie das Nervensystem erheblich beeinflussen. Es ist daher ratsam, die Exposition gegenüber diesen VLF-Feldern zu begrenzen. Die schwedische nationale Energieabteilung gab einen Warnhinweis heraus, dass Schulen, Spielplätze und Kindertagesstätten nicht in der Nähe von Stromleitungen aufgestellt werden sollten und dass Kinder nicht jeden Tag über einen längeren Zeitraum hinweg Magnetfeldern mit Wechselstrom (50-60 Hz) ausgesetzt werden sollten 3,0 mG. Der PF5 kann dies genau messen. Der PF5 misst eine Magnetfeldstärke von 0,2 bis 20,0 Milligauß (mG) und eine elektrische Feldstärke von 5 bis 200 V / m. Die Anzeige erfolgt über eine LED-Leuchtsäule.

Inklusive Anleitung, Batterie, Tragetasche. Leicht und sehr kompakt. Achtung: es misst weder Magnete noch HF-Felder wie Mobiltelefone oder WLAN. Der PF5 ist einachsig, daher muss das Messgerät gedreht werden, um das Feld zu messen. Der PF5 wird von EMFields in Großbritannien hergestellt und ist für genaue, hochwertige Haushaltsmessgeräte mit einer Garantie von 2 Jahren bekannt.

Kaufen
  • amazon.de 189,00 € (Deutsch | Magnetfeld-Messung in µT (Mikrotesla)
  • amazon.com 140 $ (Großbritannien | Magnetfeld-Messung in mG (Milligauß-Einheiten)
Harald Schneider: Niederfrequente Wechselfelder (u. Hochfrequenz)
Artikel

Niederfrequente Magnetfelder

Trafostationen, elektrische Bahnlinien und Überlandleitungen

Sicherer Abstand von 150 Metern

Unter Medizinern und Umweltmedizinern wird seit den 80 Jahren eine Abstandempfehlung von mindestens 150 Meter von Trafostationen, von elektrischen Bahnlinien, sowie Überlandleitungen empfohlen.

geovital.com
Erfahrungsberichte

maes.de Magnetfelder von Straßenbahn und Erdleitung
maes.de 42 Monate im Wohnwagen | Flucht aus den eigenen vier Wänden

Artikel
  • geovital.com Elektrosmog einer Hochspannungsleitung
  • hcfricke.com Züge (S-Bahn), Oberleitungen, magnetische Felder & Grenzwerte
  • elektrofachkraft.de Störungen durch niederfrequente Magnetfelder
  • datadiwan.de Magnetfelder der Bahn und Krebs
  • baubioanalysen.ch Der Kluge wohnt nicht neben dem Zuge | Elektrosmog: Der Bahnstrom erzeugt starke und schädliche magnetische Felder
Schirmung gegen niederfrequente Magnetfelder?

Da es sich bei den niederfrequenten Magnetfeldern um ein feldgebundenes Störphänomen handelt, liegt es nahe die Probleme mit Hilfe von Schirmungsmaßnahmen beseitigen zu wollen. Jedoch gestaltet sich dies sehr schwierig. Oftmals erreicht man keinerlei zufrieden stellende Effekte. Elektrische Felder lassen sich sehr gut mit einfachen und unkomplizierten Mitteln abschirmen, niederfrequente H-Felder nicht.

elektrofachkraft.de
Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag
Translate