Strahlungsquellen

Strahlungsquellen

Strahlungsquellen im Haus

Aktualisiert am 21.01.2024

Strahlungsquellen

| Niederfrequente Strahlungsquellen

Strom/ Alles, was einen Motor oder eine elektrische Heizfunktion hat | Elektrische Felder werden von der Elektrizität und allen daran angeschlossenen Geräten ausgestrahlt. Jedes einzelne Kabel, jedes Verlängerungskabel, jede Steckdose und jedes Gerät strahlt ein elektrisches Feld ab- auch wenn es nicht benutzt wird. Die Felder aus verschiedenen Quellen überlagern sich und erzeugen ein stärkeres Feld, das Werte erreicht, die über der sicheren Norm liegen können. sealantsandtoolsdirect.co.uk

  • Stromleitungen/ Hochspannungsleitungen
  • Elektroinstallation, Verkabelung in Wänden, Böden und Decken
  • Induktionskochfelder (ein Teil der Magnetfelder wird beim Kochen in die Umgebung abgestrahlt)
  • Alle elektrischen Geräte und Anlagen, die mit Strom betrieben werden, wie
    • Waschmaschine; Trockner
    • Wasserbett; Heizdecke
    • elektrische Fußbodenheizung
    • Herd; Staubsauger
    • Rasierapparate, Haartrockner

Gewusst? Nur ausschalten reicht in einigen Fällen nicht. Es muss der Stecker gezogen werden. In Haushaltsgeräten und Lampen besteht stets ein elektrisches Feld, solang der Stecker in der Steckdose steckt.

Starke Magnetfeldstärken treten hier auf

  • Heizgeräten mit hohem Stromverbrauch (Elektroherd, Elektroheizung, Waschmaschine, elektrischer Warmwasserbereiter und Bügeleisen)
  • Geräte mit Transformator oder Magnetspulen (Mikrowelle, Radiowecker, Niedervolt-Halogenlampen, Fernseher und WLAN)
  • Geräte mit einem Elektromotor (Staubsauger, Bohrmaschine, Stabmixer und Haartrockner) emf-portal.org
  • Hochspannungsleitungen | Wenn sich diese in der Nähe Ihres Hauses befinden, sind Sie möglicherweise hohen Magnetfeldern ausgesetzt. Im Laufe der Zeit kann eine hohe Exposition gegenüber Magnetfeldern eine Reihe von Gesundheitsproblemen, einschließlich Krebs, verursachen.

| Schmutziger Strom (Hochfrequenzsignal auf dem Niederfrequenznetz)

Dirty Power entsteht immer dann, wenn Elektronik ins Spiel kommt. Also bei Computern, Energiesparlampen, LED-Lampen, Induktionsherden, Dimmern, etc.Viele Komponenten erzeugen auf dem Netz hochfrequente Signale, die sich über die elektrische Verkabelung im ganzen Haus ausbreiten. Die HF-Signale werden über das Stromnetz zurück in den Raum übertragen. Verschmutzter Strom wird verursacht durch:

  • Netz- und Ladegeräte
  • Dimmer der Beleuchtung
  • Wechselrichter von Solarpanels
  • Energiesparlampen; LED-Leuchten/ Leuchtstofflampen
  • Fernseher und Monitore

Externe Quellen

HochfrequenzSender von GSM/ UMTS/ 5G, WLAN, Bluetooth, Radar, Artikel- und Personenerkennungsgeräte (RFID), MRI-Scan, Elektronische Geräte der Nachbarn (EMF durchdringen Wände).
NiederfrequenzZug/ Straßenbahn/ U-Bahn, Hochspannungsleitungen, Auto mit elektrischem Antrieb, Schweißgeräte, Induktionserwärmung
Schmutziger StromSchmutziger Strom hat seinen Ursprung außerhalb und innerhalb Ihrer Anlage. Quellen wie Blitzschlag, Schaltvorgänge im Stromnetz, Kondensatorschaltungen und Fehler im Verteilungssystem des Stromversorgers können die Qualität des Stroms beeinträchtigen, noch bevor sie Ihre Anlage erreichen.

Strahlungsquellen zu Hause 

Strahlungsquellen zu Hause

16 beliebte Geräte, die WLAN und drahtlose Strahlung in Ihrem Zuhause abgeben

Gepulste Mikrowellen

Viele drahtlose Anwendungen verwenden alle gepulste und modulierte Mikrowellen, die kumulativ schädlich sind. Sie sind ein regelrechter Angriff auf unsere Gesundheit und auf die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder.

Sie sollten sich auch darüber im Klaren sein, dass viele neue Geräte mit drahtlosen Chips (für das Internet der Dinge) hergestellt werden- ob Sie diese möchten oder nicht. Ihr neuer Fernseher verfügt wahrscheinlich über WLAN-Funktionen. Wenn Sie das nicht möchten, müssen Sie auf die Einstellungen zugreifen und WLAN deaktivieren.

  1. WLAN-Router
  2. Laptops & PCs
  3. Handys, Smartphones
  4. Schnurlose DECT-Telefone
  5. Mobile Surf-Sticks
  6. Tablets
  7. Intelligente Fernseher (“Smart TV“)
  8. Intelligente Uhren und Geräte
  9. Fitbits und ähnliche tragbare Technologie
  10. Virtuelle Assistenten, Alexa, Google usw.
  11. Alles, was Bluetooth verwendet, einschließlich neuerer drahtloser Hörgeräte (Übertragung von Strahlung direkt in den Kopf)
  12. Einige Spielgeräte
  13. Babyphone (arbeitet meist auf WLAN/ DECT Basis)
  14. Einige Hausenergieüberwachungssysteme, einige Alarmsysteme, “Nest“ (Smart Home) usw.
  15. Funk-Rauchmelder, Heizkostenverteiler (Funk-Fernauslesung)
  16. Intelligente Zähler, intelligente Lichter, drahtlose Türklingeln, intelligente Geräte usw.

Bitte beachten: nutzen Nachbarn direkt in der Nähe WLAN-Router oder DECT-Telefone, können die Beschwerden trotz eigener Schutz-Maßnahmen bleiben, da die Quelle bei den Nachbarn zu finden ist. Wände/ Mauern und Türen bieten kaum Schutz. Sie sind also weiterhin einer Gefahr ausgesetzt, obwohl sie sich um ein gesünderes Leben bemühen. Sofern sie ein Smartphone besitzen (öfter im Flugmodus belassen), können sie unter WLAN-Einstellungen (an/aus) die Anzahl der nahen WLAN-Router einsehen und besonders wichtig, wie stark diese im Empfang ankommen (wie nah diese sind). Ergänzend zur vollständigen Kontrolle über die EMF-Belastung ist der Kauf eines Messgerätes zu empfehlen.

Strahlenfalle Home Office | Gespräch mit Strahlenexperte Michael Jordan

WiMax (Funkübertragungsstandard für Breitbandanwendungen)

WiMax wird als „Wifi on Steroids“ bezeichnet und verfügt über die Leistung eines WLAN-Routers für eine ganze Stadt. WiMAX verwendet zentral platzierte Masten (wie Handytürme), um Hochgeschwindigkeitsinternet über Städte und Land zu übertragen. Um über ein wirklich großes Gebiet zu senden, dürfen die WiMAX-Türme mit einer Leistung betrieben werden, die weit über der von WiFi-Sendern liegt.

Versteckte Mikrowellensender

Quellen, die man im Alltag übersieht. Versteckte Mikrowellensender im Heizraum

Artikel

| Translate |