Smart Meter

Zwangsläufig höhere Strahlung

Ein Smart-Meter muss zwangsläufig ein hohes Strahlungsniveau aufweisen, da es mit allen elektronischen Geräten kommunizieren muss. Da Smart-Meter niemals abgeschaltet werden und die Mikrowellen auch auf die installierten Kupferleitungen im Haus einstreuen und über diese abgestrahlt werden, wird im gesamten Haus Mikrowellensmog verbreitet. 

elektrosmog.com

Erzwungener Einbau

Smart-Meter werden von den Energiekonzernen als die neuen intelligenten Stromzähler, als „grüne Alternative“, angepriesen. Über die hohe Strahlenbelastung, die vom Smart-Meter ausgeht, berichten Energiekonzerte und Behörden jedoch kaum. Der Einbau wird erzwungen.

npr.news.eulu.info/2019

Die österreichische Ärztekammer warnt

Wahlfreiheit und Selbstbestimmung sollen nun nicht einmal mehr in den eigenen vier Wänden möglich sein! Zwangseinbau von elektrosmogerzeugenden Spionage Stromzählern (Smart Meter) kommt! Die Datenübertragung bei Smart Meter erfolgt entweder über Mobilfunk oder über das Stromnetz (PLC-Powerline Communication). Neben der Überwachung bekommt man also (je nach Übertragungsart) einen Funksender ins Haus, oder den zusätzlichen Elektrosmog der Datensignale, welcher dann auf allen Leitungen und Geräten im Haus liegt. Die österreichische Ärztekammer warnt in diesem Zusammenhang vor erhöhtem Krebsrisiko und vermehrtem Auftreten von so genannter Multisystemerkrankungen, welche auch Erschöpfungszustände, Lernprobleme, Depressionen usw. verursachen können. Pressemitteilung der Österreichischen Ärztekammer

geovital.com

Smart Meter Pflicht

Smart Meter- bequem, aber gefährlich


Hol Dir Deine Macht zurück 2017- offizieller Film (SMART METER)


Stromverbrauch manipulierbar


Datenklau

Print Friendly, PDF & Email