Schulung und Einsatz von Messgeräten

Schulung und Einsatz von Messgeräten

Schulung

Aktualisiert am 02.04.2024

Schulung und Einsatz von Messgeräten

Das Gebiet der elektromagnetischen Felder (EMF) ist breit und komplex. Man konzentriert sich vor allem auf die Felder von WLAN-Routern, schnurlosen DECT-Haustelefonen, Mobilfunkmasten und allem, was mit Strom und Spannung arbeitet. Die praktische Erfahrung hat längst bewiesen, dass eine Reduzierung der Felder viele gesundheitliche Vorteile bietet. Da die derzeit geltenden Standards extrem hoch sind (und dahr selten überschritten werden), wird sich vor allem auf die baubiologischen Richtlinien konzentriert, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht und nicht die ökonomisch bestimmten Normen.

Generell sollte man sich an das Vorsorgeprinzip halten, d. h. an das niedrigste vernünftigerweise erreichbare Niveau. Dies in Bezug auf thermische als auch auf athermische oder biologische Effekte von elektromagnetischen Emissionen oder Strahlung.

Was kann ich mit Messgeräten messen?

  • Niederfrequenz | Niederfrequente elektromagnetische Wellen und Verschmutzungen, die von 50 Hz-Stromnetzen in Haushalten und Dienstleistungsbetrieben, Hoch- und Höchstspannungsleitungen, elektrischen Transformatoren und elektrischen Geräten, die an das Stromnetz angeschlossen sind, ausgehen.
  • Hochfrequenz | Elektromagnetische Verschmutzung und Strahlung im Hochfrequenzbereich, die von Mobiltelefonen (Sendemasten, 5G, 4G, 3G, 2G etc.), Smartphones, WIFI-Netzen, Bluetooth von angeschlossenen Geräten (Fernseher, Uhren, Kühlschränke etc.), schnurlosen DECT-Telefonen und allem, was mit drahtloser Technologie funktioniert, ausgestrahlt wird.
  • Schmutziger Strom | Hochfrequenzstörungen elektrischer Anlagen, die von einer Vielzahl von Objekten innerhalb und außerhalb Ihrer Wohnung ausgehen (Smart Meter), Schaltnetzteile von Ladegeräten für Smartphones, Tablets, PCs, Fernseher etc. Bestimmte Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Staubsauger, Induktionskochplatten, Backöfen. PLC-Plugs, um ein Computer- und Internetnetzwerk unter Verwendung des Stromnetzes Ihres Hauses zu erstellen, Wechselrichter für Photovoltaikanlagen und Computersysteme, Dimmer für Lichter, aber auch Dimmer für Motoren (z. B. in einer Waschmaschine). Wärmepumpen für Warmwasserbereiter, Klimaanlagen oder Schwimmbäder).
  • Körperspannung | Die elektrische Ladung Ihres Körpers in mV (Millivolt) und die Wirksamkeit von Earthing-Geräten wie unserer Erdungsmatte einfach und schnell überprüfen.
  • Erdungswiderstand | Der Wert des Erdungswiderstands, um die Kontinuität der Metallmassen zu überprüfen, das Vorhandensein von Spannung und die Konformität Ihres Stromnetzes zu überprüfen, die Position der Phase zu überprüfen und die Verbindung des Schutzleiters mit der Erde zu überprüfen. (de.rs-online.com– Was ist der Erdungswiderstand?) electromagnetique.com

Kann ich die Messungen selbst durchführen oder einen Fachmann beauftragen?

Für Anfänger und anspruchsvolle Privatpersonen, elektrosensible Personen, Immobiliendiagnostiker, Ergonomen, Elektrohandwerker, Geobiologen, Umweltberater etc. wird eine breite Palette an Geräten angeboten, von einfach zu bedienenden (farbige LED) bis hin zu hoch entwickelten Messgeräten. Mit diesen Geräten sind Sie in der Lage, Ihre Messungen selbst durchzuführen.

Wenn Sie sich an einen Fachmann wenden möchten, sollten Sie sich mit qualifizierten Fachleuten in Verbindung setzen. Insbesondere wenn es um Erdung oder teure Abschirmmaterialien geht, die schwer entfernbar sind. Sie können Messgeräte auch mieten.

Einheiten-Umrechner (z. B. Mikrowatt in Watt)

Kann Mikro-Watt in GHz umgerechnet werden?

Nein. Leistung in Watt und Frequenz in GHz sind 2 unterschiedliche physikalische Eigenschaften einer elektromagnetischen Welle. Man kann dies grob mit einem Strom von Wasserwellen vergleichen. Die Leistung hängt von der Höhe und der Geschwindigkeit der zu einer bestimmten Zeit und an einem bestimmten Ort vorbeiziehenden Wellen ab. Die Frequenz kann mit dem Abstand zwischen zwei aufeinanderfolgenden Wellen (Wellenlänge) im Wasser verglichen werden. (facebook.com, 09.04.2020)

  • Leistungsflussdichte (Wärmemaß): z. B. 30.000 µW/m² (MikroWatt pro Quadratmeter)
  • Frequenzeinheit: z.B. 2,4 GHz (Gigahertz)

Messgeräte mit farbigen LEDs

Die Überschreitung der biokompatiblen Normen wird durch farbige LEDs und Töne angezeigt. Es handelt sich um kein ausgeklügeltes und kompliziertes Messinstrument- sondern um ein dringend benötigtes Analysegerät für die breite Öffentlichkeit und für Gesundheitsfachleute.

Keine Sorge: <1μW/m² (Ein gesunder Mensch verträgt 1μW/m² rund um die Uhr ohne Beschwerden)

Leichte Bedenken: 1-10μW/m²

Ernsthafte Sorge: 10-1.000μW/m²

Äußerst besorgniserregend: >1.000μW/m²

Hinweise zum Messen

Hotspots | Bei Messungen von hochfrequenten elektromagnetischen Feldern sind “Hot Spots“ (Bereiche mit viel höheren Werten als in der Umgebung) eher häufig und werden im Allgemeinen durch die Tatsache verursacht, das diese Felder von Metallgegenständen oder Baumaterialien reflektiert, gebrochen oder erneut bestrahlt werden. Darüber hinaus können Felder aus mehreren Quellen in einigen Bereichen “addiert“ und in anderen “gelöscht“ werden. Daher muss sowohl bei Innen– als auch bei Außenmessungen das elektrische Feld an verschiedenen Punkten und nicht zu weit von eineander entfernt gemessen werden. inquinamento-italia.com

Erkennen Sie Hochfrequenzsender durch Modulation | Jede Hochfrequenz-Strahlungsquelle hat ihre eigene Methode, Daten hin und her zu übertragen. Damit sich alle Arten von Quellen und Frequenzen nicht gegenseitig stören, wird die Trägerwelle moduliert: Die Trägerwelle wird mit einer bestimmten (niederfrequenten=langsamen) Frequenz ein- und ausgeschaltet. Ein Beispiel: Ein DECT-Telefon moduliert mit 100 Hz. Also 100 Mal pro Sekunde ein- und ausgeschaltet. Diese Frequenz kann deutlich hörbar gemacht werden.

Der Einsatz von Messgeräten

Wie werden Messgeräte richtig verwendet?

Esmog-Spion Teil I (Ulrich Weiner)


Esmog-Spion Teil II (Ulrich Weiner)

| Translate |