Elektrosensible Frau (Liz Barris) kandidiert für den Kongress in Los Angeles

Symbolbild | Bei einer Tagung/ Kongress handelt es sich um eine Zusammenkunft von Personen, die in einem speziellen Themenbereich arbeiten

Liz Barris (elektrosensibel) kandidiert für den Kongress, Distrikt 33, Los Angeles, CA.

LOS ANGELES, 17.02.2020 / PRNewswire

Frau Barris ist durch drahtlose elektromagnetische Strahlung, wie sie von Mobilfunkmasten, WLAN, Smart Metern und weiteren drahtlosen Geräten abgestrahlt wird, rechtlich “behindert“. So kann Frau Barris ohne Schutz-Abschirmung, welche die Strahlung blockiert, in der Gesellschaft nicht mehr funktionieren. Da jede Normalität in ihrem Leben nun verschwunden ist, einschließlich der Tatsache, dass sie wegen der Strahlung von Mobilfunkmasten ihren Job nach 15 Jahren kündigen musste/ wegen der Emissionen von Smart Metern in ihrem Auto schlafen muss und fast ein Jahrzehnt lang von der normalen Gesellschaft abgeschnitten war, kandidiert sie nun trotz ihrer Behinderung für den Kongress im 33. Bezirk von Los Angeles. In der Hoffnung, dass sie auf das enorme Problem aufmerksam machen und gleichzeitig Schutzvorschriften umsetzen kann. Insbesondere im Hinblick auf die bevorstehende Einführung von 5G, für die es auf dem Markt nichts gibt, mit dem Menschen wie sie die Strahlung messen oder blockieren könnten, da die Frequenzen außerhalb des 4G typischen Bereichs liegen.

Frau Barris wurde aufgrund mangelnder Aufklärung der Öffentlichkeit über dieses Thema immer wieder eine entsprechende Unterkunft für ihren Zustand verweigert und hofft, diese Situation für Menschen wie sie, die die Strahlung von drahtlosen Geräten und Infrastruktur nicht tolerieren können, zu lindern, indem sie auf das Thema aufmerksam macht.

NTP Studie

Die 10-jährige 30.000.000-Dollar-Studie des US National Toxicology Programs ergab „eindeutige Hinweise auf statistisch signifikante krebserzeugende Wirkungen“, doch die Öffentlichkeit ist sich dieses bekannten Toxins weitgehend nicht bewusst. Andere Studien zeigen Schlaganfall/ Herzinfarkt/ Nierenprobleme/ neurologische Schäden und geringere Probleme wie Kopfschmerzen/ Energieverlust und Ohrensausen, die, wenn sie nicht überprüft werden, zu größeren Gesundheitsproblemen führen können. Frau Barris glaubt, dass ihr Krebs auf die Exposition gegenüber den 3G-Antennen auf einem Dach in der Nähe ihres Hauses in Santa Monica zurückzuführen ist. Die Tatsache, dass die Ergebnisse der NTP Studie eindeutige Hinweise auf Krebs zeigen und es schwierig ist, Gebiete zu finden, die dieser Strahlung nicht ausgesetzt sind, macht Krebsüberlebende wie Frau Barris besorgt. Sie hofft, mit ihrer Kampagne, die echte Lösungen für eine Gesellschaft bietet, die von ihren Smartphones und WLAN abhängig ist, auf dieses Problem aufmerksam zu machen. Frau Barris sieht dies als die Herausforderung ihres Lebens an und steht im Mittelpunkt ihrer Kampagne.

Wenn sie gewählt würde, würde Frau Barris im Kongress um Unterstützung für die Finanzierung von Lösungen für dieses Problem bitten und damit beginnen, die Einhaltung des Gesetzes für Amerikaner mit Behinderungen zu fordern.

Frau Barris half bei der Organisation und war Freiwillige in einer ersten Studie dieser Art, die ihre neurologischen Symptome bei der Exposition gegenüber elektromagnetischer Strahlung auf einem fMRT zeigte. FMRI ist angeblich das gleiche Verfahren, das zur Diagnose von Mitarbeitern der US-Botschaft in Kuba verwendet wurde, die unter einem Schallangriff standen, der später als elektromagnetischer Angriff bezeichnet wurde. Frau Barris glaubt, dass ihre neurologischen Schäden durch Geräte und Infrastruktur, die drahtlose Strahlung aussenden, verursacht wurden.

Besorgnis erregend ist auch der Bericht des US-Innenministeriums, in dem es heißt, dass Vögel, Wildtiere und Blätter aufgrund der allgegenwärtigen Strahlung von Funktürmen sterben, da 5G in der Millimeterbandbreite liegt und somit bei vielen Insekten in exakter Größe in Resonanz steht.


Liz Barris äußert sich wie folgt:

Warum ich für den Kongress kandidiere

Es gibt einige sehr ernste Probleme, die vom Kongress derzeit VOLLSTÄNDIG ignoriert werden, was sich nachteilig auf unsere und unsere Umwelt auswirkt. Eines dieser Probleme ist, das wir ständig über die tödlichen Produkte und Infrastrukturen belogen werden, für die wir Steuergelder zahlen, wie z. B. Produkte für die drahtlose Strahlung. Meine persönliche Verbindung zu dem Thema, dass die Öffentlichkeit ständig von der Regierung und von Unternehmen einschließlich der Medien, die finanziell von diesen Lügen profitieren, belogen wird, besteht darin, dass ich von einigen Funkantennen auf einem Dach in der Nähe meiner Wohnung in Santa Monica Krebs bekommen habe. Sie können mehr über meine Geschichte lesen, indem Sie nach unten scrollen, aber Sie können sich auch ein Video über unsere Klage gegen 5G und die FCC ansehen.

Meine Geschichte auf den Punkt gebracht

Vor etwa 10 Jahren fand ich auf die harte Tour heraus, dass ich anderthalb Blocks von einer Funkantennenfarm auf dem Dach eines anderen Hauses entfernt wohnte. Dies sind Funkantennen/ -sender, die hochfrequente Strahlung abgeben, damit Menschen ihre Handys benutzen können Ich war ein sehr gesunder Mensch, aber innerhalb weniger Jahre nach meinem Umzug in dieses Gebiet bekam ich Ohrensausen, Herzrhythmusstörungen, extremen Energieverlust, Kopfschmerzen und schließlich wurde bei mir eine Präkanzerose diagnostiziert. Ich wurde operiert, und nach der Operation wurde mir gesagt, dass die Krebserkrankung in Stufe 2 fortgeschritten sei. Ich setzte mich mit dem örtlichen Stadtrat von Santa Monica in Verbindung und versuchte, die Funkantennen entfernen zu lassen, wurde aber darüber informiert, dass die von den Antennen ausgehende Strahlung aufgrund eines 1996 verabschiedeten Gesetzes namens „The Telecom Act“ einen größeren Rechtsanspruch auf mein Eigentum hatte als ich und dass ich einfach umziehen musste. Das ist einfach falsch, aber es wurde zu einer Frage von Leben und Tod, also küsste ich meine geliebte Stadt Santa Monica zum Abschied und zog um, aber nicht bevor ich dem Eigentümer des Gebäudes einen Besuch abgestattet hatte. Er sagte mir, dass er mit den Antennen auf seinem Dach etwa 3.000 oder 4.000 Dollar im Monat verdienen würde, dass er gegen mich kämpfen und mich vor Gericht schlagen würde und dass die unbegrenzten Ressourcen der Mobilfunkindustrie seine Anwaltsrechnung bezahlen würden (bis ich verlor, dann müsste ich sie bezahlen)- weil meine Beschwerde sowohl seine als auch ihre Gewinne beeinträchtigen würde. Meine eigenen medizinischen Rechnungen und die aller meiner Nachbarn, die an Krebs erkrankt sind, überstiegen diesen Betrag bei weitem, aber ich schweife ab… 

Das Gesetz auf der Seite der Industrie, nicht der Menschen.

Ich zog von meiner geliebten Stadt Santa Monica nach Topanga, einer ländlichen Gegend im nicht inkorporierten LA County. Allerdings gab es, ohne dass ich es wusste, eine frühe Version eines „intelligenten Zählers“ (AMI/ AMR-Zähler- ein drahtloses Sendegerät im Gegensatz zu einem fest verkabelten analogen Zähler) in der Wohnung, in die ich eingezogen war. Am Ende hatte ich die gleichen Symptome wie in der Wohnung in Santa Monica, nur mit Schwindel und Übelkeit. Da ich nicht in der Wohnung sein konnte, ohne krank zu werden, schlief ich schließlich ca. 8 Monate lang in meinem Auto, während ich versuchte, das intelligente Messgerät entfernen zu lassen. Am Ende musste ich aus dem gleichen Grund wieder umziehen- eine drahtlos strahlende Infrastruktur/ Gerät gefährdete meine Gesundheit und mein Leben und das Gesetz war auf der Seite der Industrie, nicht der Menschen.

Mein Treffen mit dem amtierenden Kongressabgeordneten Ted Lieu und seinen Mitarbeitern

Ich bin nicht die Einzige, die meine Symptome und meine Krankheit trotz der Lügen, die man uns erzählt, dass diese Strahlung sicher sei, mit der Ursache in Verbindung bringen konnte. Im Jahr 2019 trafen ich und drei weitere Personen, die ebenfalls ihre gesundheitlichen Probleme mit ihrer Strahlenbelastung in Einklang brachten, auf einen Mitarbeiter vom Amtsinhaber, der uns klar machte, dass Cong. Lieu absolut NICHTS tun würde, um uns zu helfen. Bitte bedenken Sie, dass wir nicht seine einzigen Wähler waren, die über unsere Ängste vor 5G sprachen und darüber, wie unsere Gesundheit durch 3 und 4G, geschweige denn durch 5G, beeinträchtigt wird. Ich habe neben mir selbst noch drei weitere Personen (andere als die drei, die die Sitzung mit seinen Mitarbeitern besuchten) erlebt, die alle auf einer Sitzung der Demokraten mit ihm über dieses Thema sprechen wollten, bevor er in sein Auto stieg, einige Monate vor unserer Sitzung mit seinen Mitarbeitern. Obwohl Cong. Lieu bei der Sitzung der Demokraten ein „Lippenbekenntnis“ abgab und sagte, er werde unsere Bedenken ansprechen- doch als es an der Zeit war, dies zu tun, schwieg er uns gegenüber. Dies ist der gleiche Bericht, den ich auch von den anderen bei diesem Treffen erhielt, von denen eine Frau, mit der ich in Kontakt stehe, ihr Haus verkaufen und umziehen musste.

Mit der Einführung von 5G und der existenziellen Bedrohung durch 40.000 5G-WIFI-Satelliten, die aus dem Weltraum mit niedriger Umlaufbahn abgestrahlt werden, gibt es für mich und andere, die nicht bestrahlt werden möchten, keinen Ort mehr, zu dem sie wechseln können, um dieser Strahlung nicht ausgesetzt zu sein. Also dachte ich, es sei Zeit zu handeln.

Vor meiner Entscheidung, als Ersatz für Ted Lieu zu kandidieren, fand ich seine offensichtliche Ignorierung, insbesondere nachdem ich gesehen hatte, wie so viele Menschen mit ihm über die gleiche Sache sprachen- einen Mobilfunkmast oder eine Mobilfunkantenne außerhalb ihres Hauses, der sie krank machte und er tat nichts. Also habe ich untersucht, wer Ted Lieu finanziert und hier ist, was ich gefunden habe…

507.096 Gründe, warum der amtierende Kongressabgeordnete Ted Lieu seinen Wählern nicht helfen würde

Das folgende Dokument zeigt, dass Ted Lieu 507.096 US-Dollar von der Telekommunikations-/ Mobilfunkbranche erhalten hat. Scrollen Sie nach unten zu SECTOR TOTALS, Communications/ Electronics opensecrets.org

Schutz der Kinder

Ich setze mich seit 2008 für den Schutz von Kindern ein, aber meine Lobbyarbeit wurde aufgrund meines EHS (Elektrosensibilität- ziviler Begriff | Mikrowellen-Strahlenvergiftung- militärischer Begriff) abgebrochen. Wenn ich jedoch in den Kongress gewählt werde, MÜSSEN sie meiner Elektrosensibilität entgegenkommen und müssen daher damit beginnen, die obligatorische, unfreiwillige Exposition gegenüber diesem tödlichen Karzinogen, Genotoxin und Neurotoxin zu reduzieren. Ich verspreche, es zu meiner Lebensaufgabe zu machen, dieses unmenschliche und zutiefst verdeckte Thema von Leben und Tod anzusprechen, von dem so viele vertrauensvolle Amerikaner, darunter auch Bürger aus Distrikt 33, nichts wissen.

Folgend ein altes Video, das ich vor 10 Jahren gemacht habe, als ich mich für den Childrens Wireless Protection Act eingesetzt habe, ein Gesetzesentwurf, den ich nach Washington gebracht hatte und der abgelehnt wurde, aber dann von 6 Staaten aufgegriffen wurde!

Original-Artikel: prnewswire.com | lizno5gforcongress.com

Teile diesen Beitrag

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate